spot e.V. fördert Jugendkultur

Patricia Hajak

Seit Dezember 2016 hat Regensburg dank spot e.V. wieder eine Halle für alle BMXer, Skateboarder, Stunt-Scooter und Inline-Skater – mit neuester LED-Beleuchtung, einer knapp 800qm großen Rampenlandschaft und Heizung für die kalten Wintermonate. Erste Vorsitzende Patricia Hajak hat sieben Jahre dafür gearbeitet, viele Gespräche geführt, die Werbetrommel gerührt und Spenden gesammelt. 2016 baute spot e.V. unter fachmännischer Anleitung - zusammen mit tatkräftiger Unterstützung vieler jugendlicher Vereinsmitglieder aller Vereinssportarten - über einen Zeitraum von sechs Monaten ehrenamtlich eine ehemalige Zoohandlung in eine "BMX- und Skatehalle" um. Es wurde gemeinsam geplant, konstruiert, gemalert, gesägt, geschreinert, gezimmert, gehämmert, geschweißt, gefegt und geschwitzt, bis der langjährige Traum einer BMX- und Skatehalle in Erfüllung ging. Seit Eröffnung ist es nun für die jungen und jung gebliebenen Sportler möglich, ohne witterungsunabhängig und ganzjährig mit Freunden regelmäßig ihre Sportarten auszuüben. Somit ist ein zuverlässiges und gerne genutztes Sportangebot für Vereinsmitglieder, als auch externe Besucher aus Bayern, entstanden. Die BMX- und Skatehalle Regensburg ist ein angesagter Spot, der junge Leute zusammenbringt. Ohne Ausnahme soll die Jugendkultur im Rahmen der Möglichkeiten und ethischen Grundsätze gefördert und gelebt werden.

Zurück