Aufhausens junges Gemüse

Christine Würsch

Die OGV-Jugendgruppe „Aufhausens junges Gemüse“ trifft sich seit 1998 vom Frühling bis spät in den Herbst einmal wöchentlich. Dafür engagiert sich Christine Würsch seit 2006. 22 Kinder sind im Jugendgarten regelmäßig am Start. Bei den Gruppenstunden wird den Schützlingen spielerisch gärtnerisches Handwerk vermittelt. Der Zugang zur und die Begeisterung für die Natur wird über sinnliche Wahrnehmung angeregt. Durch den Anbau verschiedener Pflanzen, Kräuter, Heilpflanzen, Blumen und die Verarbeitung zu Nahrung und Medizin, zum Beispiel Ringelblumensalbe oder Marmelade, lernen die Kinder die Wurzeln und den Ursprung von Nahrungs- und Heilmitteln kennen. Bei vielen Erkundungsbesuchen im Wald wird die Neugier gefördert und auf die kleinen Wundern der Natur hingewiesen. Um die Verantwortung nicht nur gegenüber der Flora, sondern auch der Fauna gegenüber zu fördern, wurde vor Jahren ein Insektenhotel erstellt, an dem die Kinder die Lebensweise unserer wichtigsten Bestäuber kennenlernen können. Ein wichtiges Thema sind auch heimatliche Bräuche wie das Binden von Kräuterbuschen oder Gestecke zu Allerheiligen und Advent.

Zurück