con_Temporary

Julia Sperber

c on_Temporary ist cool! Das findet nicht nur Oberbürgermeister Joachim Wolbergs sondern auch knapp 1.400 Facebookfans und rund 3.000 Besucher_innen auf den inzwischen vier kulturellen Zwischennutzungen des Vereins. Er verwandelt leerstehende Räume in Regensburg in bunte Treffpunkte für Kunstschaffende und –interessierte. Egal ob Musik, Lesungen, Ausstellungen, Performances, Mitmach-Aktionen oder Nischenkunst– sogar der Social-Media-Hit Foodporn findet hier seinen berechtigten Platz. Wenn der Eintritt kostenlos ist und die Getränke auf Spendenbasis herausgegeben werden, kann jede_r in den Genuss von Kunst und Kultur kommen. Diese gemeinnützigen Events sind nur möglich durch immenses ehrenamtliches Engagement seitens der con_Temporarieaner_innen, allen voran von Julia Sperber.

Egal ob Anträge gestellt, Spendengelder eingeworben oder Kisten geschleppt werden müssen, „Jule“ ist immer zur Stelle. Insbesondere setzt sie sich seit der ersten Zwischennutzung für eine ausgewogene, innovative und detailverliebte Programmgestaltung ein. Dabei motiviert sie immer wieder aufs Neue alle anderen Ehrenamtlichen im Verein. Ihr ist es mitunter zu verdanken, dass das Konzept der kulturellen Zwischennutzung überhaupt in Regensburg Fuß fassen konnte. Nachdem die Ursprungsidee geboren war, setzte sie sich für die Umsetzung der ersten Zwischennutzung im Mai 2014 ein. In der Folge war sie es, die den Prozess der Vereinsgründung und die darauf folgende Weiterarbeit anführte. Seitdem ist sie erste Vorstandsvorsitzende. Dabei muss es bei con_Temporary manchmal schnell gehen. Es kommt ein Anruf - in zwei Wochen kann ein großes Kaufhaus bespielt werden. Julia Sperber legt ohne zu zögern sofort los, schmeißt ihren eigentlichen Zeitplan um und setzt all ihre Energie daran, dass eine Zwischennutzung unser Regensburg bereichert.

Ihre Freunde wundern sich oft, dass ihr Tag nur 24 Stunden hat. Denn wenn sie gerade nicht für con_Temporary Plakate aufhängt, sitzt sie wahrscheinlich in einer Sitzung des Campus Regensburg e.V., plant eines ihrer Konzerte der Reihe "Konzert for Good People" oder beteiligt sich an der Gestaltung des Popkulturfestivals. Kurzum: Julia Sperber ist rund um die Uhr damit beschäftigt, die Regensburger Kulturlandschaft bunter und interessanter zu machen – und das ohne einen einzigen Cent dafür zurück zu verlangen. Mehr unter www.contemporary-regensburg.de.

Zurück