DJK Sportbund Regensburg

Ewald Schiepek

E

wald Schiepek engagiert sich seit über 50 Jahren ehrenamtlich für den Tischtennissport beim DJK Sportbund Regensburg und den Tischtenniskreis Regensburg Stadt und Land. Bereits in jungen Jahren übernahm er kurzfristig das Amt des Abteilungsleiters und auch heute noch gehört er zur engeren Vorstandschaft der Tischtennisabteilung. Durch seine Initiative und Mitarbeit wurden das heutige bestehende Vereinsheim, sowie die Halle der Tischtennisabteilung an der Weinmannstraße aus- und umgebaut.

Besonders die Jugendarbeit lag und liegt ihm am Herzen. Mit kurzen Unterbrechungen ist der 77-jährige seit 1959 Jugendwart der Tischtennisabteilung des DJK Sportbundes. Die Koordination des Nachwuchstrainings und der Turniere, sowie der Mannschaftsspiele liegt in seinen Händen. Unter anderen rief er eine Kindergruppe ins Leben, in der die Jüngsten spielerisch an den TT-Sport herangeführt werden. Um Kinder und Jugendliche für den TT-Sport zu begeistern, hält er auch engen Kontakt zu Schulen im näheren Umkreis, organisiert kleinere Schulmeisterschaften und Schnuppertraining. Durch seine Initiative wurden die Clermont-Ferrand-Halle mit 18 Tischen und die Killermannschule mit 8 Tischen für das Training ausgestattet.

Er organisierte zahlreiche Turniere, von Bayerischen Meisterschaften bis zu Kreisturnieren und ist bereits seit 33 Jahren Hauptorganisator der Regensburger Mini- und Hobby-Meisterschaft. Außerdem ist er seit 54 Jahren Mitorganisator des Hans Starzinger Gedächtnisturniers, eines der größten Privatturniere in Bayern. Bis 2003 war er 31 Jahre lang Kreisvorsitzender und als Ehrenkreisvorsitzender arbeitet er auch heute noch in der Kreisvorstandschaft mit. In seiner Zeit als Kreisvorsitzender gründete er 12 neue Abteilungen und warb erfolgreich für Tischtennis. Er stattete die städtische Sporthalle Königswiesen mit Hilfe des damaligen Schul- und Sportdezernenten Lang und mit Hilfe vieler Sponsoren u. a. Banken mit 24 Tischen und Zubehör aus, damit dort auch größere Veranstaltungen stattfinden konnten. Neben zahlreichen Auszeichnungen ist er auch stolz über die Verdienstnadel in Gold 1990 der Stadt Regensburg, sowie die Ehrennadel des Landkreises 2005.

Zurück