Trachtenverein D‘Laabertaler Sünching

Alfred Sklenarz

Alfred Sklenarz trat 1952 dem Trachtenverein D‘Laabertaler Sünching bei. Er war erster Vorstand ab 1959, bis er 2013 aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten musste. Jetzt ist er Ehrenmitglied des Vereins. Die Führung des Heimat- und Volkstrachtenvereins war ihm eine Herzensaufgabe. Alfred Sklenarz leistete damit einen Beitrag zum gesellschaftlichen Dorfleben (Kinderfasching, Prinzengarde, Palmbuschenbasteln, Maibaumaufstellen, Heimatabende, Theaterspielen). 1968 gründete er eine Kinder- u. Jugendtanzgruppe (Einstudieren von Volkstänzen, Spiele, Organisation von Ferienfahrten für die Trachtenjugend). 1969 folgte die Gründung der Sünchinger Stubenmusik, die bis dato noch besteht und im Einsatz ist. 1971/72 sorgte er dafür, dass die bodenständige, erneuerte Oberpfälzer Tracht angeschafft wurde. Seine Passion war das Einstudieren von Volkstänzen in der Kinder- und Erwachsenengruppe. Jährlich zum Sünchinger Markt wurde ausgebuttert. 1986 und 1996 richtete der Verein das Gautrachtenfest Niederbayern mit Einladungen von ausländischen Trachtenvereinen und Gruppen aus. Der Verein war auch im Ausland bei kulturellen Trachtenveranstaltungen in Österreich, Holland (Kerkrade u. Puth Schinnen), dem damaligen Jugoslawien (Zagreb), Griechenland (Levkas), Italien (Forni de Sopra, Oberitalien) und Slowenien vertreten. Für sein ehrenamtliches Engagement zur Heimat- und Brauchtumspflege wurde Alfred Sklenarz vielfach ausgezeichnet: Bundesverdienstmedaille, Ehrenmitglied beim Trachtenverein Sünching, Ehrenmitglied im Gau Niederbayern, Ehrenvorstand im Trachtenverein Sünching, Ehrenteller in Gold der Gemeinde Sünching, Ehrennadel der Gemeinde Sünching.

Zurück